Die Kröte im Rasenmäher

01.08.2011

Die lange, wirklich ungewöhnlich lange Regenzeit ist vorbei, somit auch die Zeit der Erholung, für mich genauso wie für das Gras rund um's Haus, welches die Gelegenheit genutzt hat, kräftig zu wachsen.

 

Die Sonne wärmt bereits immens und ich schwitze jetzt schon! Die blanken, feuchten Stellen auf den Beeten dampfen noch leicht vor sich hin. Im Prinzip ist es noch zu nass, aber ich kann ja chon mal den Rasenmäher vorbereiten.

 

Also - raus zum Außen-WC - der Garage für diese Maschine.

 

Ich zieh sie raus, fixiere die Lenkstangen, will den Füllstand des Benzins kontrollieren, beuge mich über den Motor - und - der Schreck fährt mir in alle Glieder - was ist denn das da?

 

Grau-braune, pockenartige Haut, groß wie mein Handteller, schwarze Augen, liegt sie da - die Kröte - eingebettet in den trockenen Rasenschnitt, den ich das letzte Mal nicht entfernt hatte. Scheint also bequem genug für sie zu sein!

 

Time to have foto-shooting, liebe Freundin! Sie scheint "geduldig" zu warten und dann - eh ich mich verseh - ist sie weg.

 

Welch eine Begegnung! Im indianischen Lebensverständnis hat jedes Tier seine eigene Botschaft für die Menschen. Dieses Tier beschert mir die Gewissheit der "Reinigung"! Danke!