60 Jahre - das "Strudelfest"

60 Jahre im Pass vorzufinden, hat schon was! Besonders dann, wenn viel der inneren Einstellung eher kindlich und mit großen Teilen von Urvertrauen ausgestattet ist.

Ich habe ungefähr so lange, wie es im Pass steht, versucht erwachsen zu werden, in dem Sinne, dass ich zum Lachen oder Spaß haben in den Keller verschwinden sollte.

Es ist mir nicht gelungen! Und jetzt habe ich den Entschluß gefasst, das die letzten Jahre auch nicht mehr zu versuchen. 

 

Zwischen dem Erwachsen-Werden der westlich-christlichen Zivilisation und dem "erwachen", welches ich bei der Beschäftigung mit indianischen Traditionen kennen lernte, besteht ein gewaltiger Unterschied. Aber darüber an anderer Stelle mehr.

 

Wer mich näher kennt, weiß, dass das Erreichen der 60 Jahre für mich schon eine große Leistung ist. So viel ist passiert in dieser Zeit und ich durfte sehr oft meine "Steh-auf-Männchen"-Qualitäten ausleben!

 

Deshalb die "Strudelparty" - Untertitel - "Wir strudeln einfach weiter!" Es sollte für Kinder wie für die inneren Kinder ein unvergessliches "Kinderfest" werden. Wurde es auch! Ich danke allen, besonders meiner Schwester Ulrike und meinem Schwager Klaus, für ihr Engagement und ihre Beiträge für dieses wirklich gelungene Fest!

Mein "Maschinenpark"